ParaSearch - Literatur-Tipps - östl. Weisheit - Buddhismus

Namgyal Lhamo Taklha
Die Frauen von Tibet


Bild zum zum Vergrößern anklicken!

Nomadin in der Grassteppe, Nonne aus tiefem inneren Wunsch, Adlige mit Korallen und Türkisen, Bauersfrau in der weiten kargen Hochebene - wie lebten die Frauen in Tibet, bevor die Chinesen das Land besetzten? Die Schwägerin des Dalai Lama hat die Lebensgeschichten von neun Tibeterinnen aufgezeichnet. Ihre faszinierenden Lebenswege zeigen die Stärke von Tibets Frauen, ihre wichtige Stellung in der Feudalgesellschaft und die aus uralten Zeiten überlieferten Traditionen. Und sie zeugen von Tibets einzigartiger Kultur und Religion.

"Die Frauen von Tibet sind stark, mutig, eigenständig, intelligent und begabt." Auf dem Lingkor, dem Pilgerweg, der um den Palast seiner Heiligkeit des Dalai Lama in Dharamsala führt, traft Namgyal Lhamo Taklha immer wieder Frauen, deren Lebensgeschichten sie faszinierten und die sie aufzeichnete. D... mehriese Erinnerungen an das alte Tibet, vor der Zeit der chinesischen Okkupation, geben außergewöhnliche Einblicke in Tibets einzigartige Kultur. Die Frauen berichten von Brautentführungen und Hochzeitszeremonien, von ihren täglichen Arbeiten, von religiösen Festen und wie sie ihre Kinder zur Welt brachten.

Gyalyum Chenmo, die Große Mutter, kommt zu Wort, deren Sohn als Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama erkannt wurde. Ani Gomchen, eine Nomadin aus der weiten Grassteppe, hegte von Kindesbeinen an den Wunsch, Nonne zu werden, und verwirklichte diesen auch gegen alle Widerstände. Dawa Penzom, eine Bäuerin aus Ü-Tsang, gewährt einen Einblick in den Alltag der tibetischen Landbevölkerung. Lady Lhalu aus Lhasa, eine Angehörige des tibetischen Hochadels, wirkte als kluge und geistreiche Grande Dame.

Die Frauen repräsentierten die Vielfalt der gesellschaftlichen Schichten und bieten die einmalige Möglichkeit, etwas aus erster Hand über die Lebensumstände, Herausforderungen und Erlebnisse tibetischer Frauen unterschiedlichster Herkunft zu erfahren.

Die Autorin
Namgyal Lhamo Taklha wurde 1942 in Lhasa geboren. Ihre Familie, die Tsarong Familie, war eine der einflussreichsten Familien der tibetischen Hocharistokratie. Auch Heinrich Harrer war befreundet mit ihr. Namgyal Lhamo Taklha verbringt eine unbeschwerte Jugend, bis 1950 die Chinesen Tibet besetzen. Im Dezember 1950 geleitet sie ihre Mutter zusammen mit ihren Geschwistern über die Pässe des Himalaya nach Sikkim. 1951 besucht sie mit ihrer Schwester Norzin ein Internat in Darjeeling. 1953 werden die beiden doch von ihrer Mutter nach Tibet zurückgeholt. Dort wollen sie mitwirken an der von den Chinesen propagierten Modernisierung Tibets, die bald ihr wahres Gesicht zeigt: das der Unterdrückung und Zerstörung eines Volkes. 1957 gehen die Schwestern zurück nach Darjeeling und beenden ihre Schulausbildung. 1962 heiratet Namgyal Lhamo Taklha den Bruder des Dalai Lama, Lobsang Samden. Ihre Tochter Chuki und ihr Sohn Tenzin kommen zur Welt. Von 1966 - 1971 lebt die Familie in der Schweiz, wo sie sich im Dienste der Exilregierung um die Belange der Exiltibeter kümmern. Von 1971 - 1978 leben sie in den USA und kehren 1978 nach Indien zurück, um die Sache Tibets wieder aktiv zu unterstützen. Lobsang wird u. a. Leiter des Instituts für Tibetische Medizin. Er stirbt 1985. Lamgyal Lhamo Taklha übersteht diese schwere Zeit nur mit Hilfe ihrer buddhistischen Praxis. 1989 wird sie zur Gesundheitsministerin ernannt, 1994 ist sie Beraterin für Martin Scorseses Film „Kundun", der in Marokko gedreht wird. Heute ist sie Leiterin der Songtsen Library in Dehra Dun in Indien.

Nymphenburger Verlag, 2007, 288 S.
19,99 Euro
Hardcover, m. Vign.
» Online Bestellen


» Weitere Titel


In eigener Sache
Der Aufbau und die Pflege dieses Katalogs passiert nicht von allein. Damit wir einen (wenn auch geringen) Teil der dabei entstehenden Kosten abdecken können, sind wir auf die Provisionen aus Verkäufen von Büchern über diese Website angewiesen. So kann jeder zum weiteren Ausbau dieses einzigartigen Katalogs beitragen!





Warenkorb
anzeigen
 

Sprachen
(SprachWelt.de)
» Weltsprachen
» Sprachen (A-Z)


Reisen
(WorldGuide.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Globus-Shop

Kinder
& Jugend

(Erlebnis Lesen)
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROM-Tipps

Hörbücher
(Erlebnis Lesen)
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren

Astronomie
& Raumfahrt

(AstroLink.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Video & DVD
» Globus-Shop

Hörbücher
(opus-live)
» SprecherInnen
» AutorInnen
» Titel A-Z

Geniale Frauen
(frauen-genial.de)
» Hörbücher
» Downloads

TrueCrime
(krimiwelten.de)
» Mordsarbeit
» Die zarte Hand des Todes

Gaesdoncker
(gaesdoncker.de)
» Autoren
» Übersetzer
» Herausgeber
» Künstler


Wolfgang Hohlbein
(erlebnis-lesen)
» Bücher
» Hörbücher

G. K. Chesterton
(father-brown.de)
» Father Brown
» BuchTipps


The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live


» Lieferung, Versand und Rechnung der hier vorgestellten Titel erfolgen über unseren Partner amazon.de. Es gelten die AGB von amazon.de

© 2003 - 2016 cc-live.net

 
Web www.parasearch.de