ParaSearch - Literatur-Tipps - New Science - Subtile Energien - Qi-Gong

Peter Legen, Thomas Zerlauth
Die Acht Edlen Übungen
Bewußte Körpererfahrung in Trance


Bild zum zum Vergrößern anklicken!

Aus schriftlichen Aufzeichnungen geht hervor, daß die Acht Edlen übungen eine mindestens 800jährige Geschichte haben und seit jeher als Gesundheitsgymnastik - insbesondere in China - Verwendung finden. Diese Folge meditativer Bewegungen fördert nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern öffnet auch die Pforten zu einer spirituellen Dimension. Die ursprüngliche Bezeichnung war "Ba Duan Jin", übersetzt als "Acht Stücke Brokat", da diese Übungen als so kostbar und wertvoll erachtet wurden wie das Brokatgewand des Kaisers.

Ausgehend von der Annahme, daß bewußt ausgeführte Bewegungen nicht nur energetisierend wirken, sondern auch die Lebensfreude steigern, haben die Autoren ein traditionelles chinesisches Gesundheitsmodell übernommen und für Europäer in eine verständliche Form gebracht. Aus dieser Transformation der altchinesischen Auffassung entstand ein völlig neues Modell mit klar strukturierten und sinnvollen Übungsprinzipien.

Klassische übungen, die schon die "alten Chinesen" ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden zuliebe praktizierten - die Autoren zeigen sie Ihnen ausführlich. Bestens illustriert - mit vielen Fotos zum leichteren Üben und Lernen.

Aus dem Inhalt:
Die übungsprinzipien der Acht Edlen Übungen
  • Hier und Jetzt oder: Achtsamkeit im Augen-Blick
  • Haltung oder: der Körper als ein Mudra
  • Spannung oder: Eisen und Seide
  • Atmung oder: wie von selbst
  • Weicher Blick oder: die Weisheit der Augen
  • Pulsieren oder: Grenzen auflösen
  • Alles in einem oder: eines in allem
Die Praxis der Acht Edlen Übungen
  • "Mit beiden Händen den Himmel stützen"
  • "Den Bogen nach beiden Seiten spannen und auf den Adler zielen"
  • "Milz und Magen stärken, indem man die Arme einzeln hochhebt"
  • "Nach hinten schauen, fünf Krankheiten und sieben Leiden vertreiben"
  • "Mit dem Kopf nicken, mit dem Steiß wedeln und das Feuer aus dem Herzen vertreiben"
  • "Hüfte und Nieren stärken, indem man die Füße faßt"
  • "Die Fäuste ballen, mit den Augen funkeln, um die Qi-Kräfte zu vermehren"
  • "Den Rücken sieben Mal fallenlassen und 100 Krankheiten vertreiben"


Aus dem Vorwort von Rüdiger Dahlke
Das neuerlich erwachende Interesse im Westen für den Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele läßt auf einen bevorstehenden grundsätzlichen Wertewandel hoffen. Die klassische Antike hatte bereits vor Jahrtausenden das Ideal eines gesunden Geistes in einem gesunden Körper an die erste Stelle der Werteskala gerückt, wobei das Ideal wohl auch damals nur von wenigen erreicht wurde.
Wir haben eine - gemessen an der Antike - eigenartige Faszination für alles Materielle entwickelt, und wie zum Ausgleich dieser Überbetonung vernachlässigen wir unsere wichtigste Materie, den Körper, in erschreckender Weise. Ähnlich widersprüchlich setzen wir in einem nie gekannten Ausmaß auf einseitiges Intellekttraining, lassen jedoch geistige Werte immer mehr unter den Tisch fallen. Zum Glück erleben wir inzwischen überall dort, wo Ergebnisse am Erfolg gemessen werden, Umdenken.
Hier sehe ich auch die Chance dieses kleinen aber feinen Buches, das mit seinen acht Brokaten einen für jeden leicht gangbaren, einfachen und überaus ehrlichen Weg aufzeigt, Körper, Geist und Seele zu harmonisieren, ohne dabei die Übungen ihrer Einfachheit zu berauben, ohne sie überzuinterpretieren oder mit gigantischen Heilsversprechungen zu verknüpfen. Desto mehr können sie demjenigen schenken, der sie mit Hingabe, aber ohne überzogene Erwartungen einfach erlebt und in sich zu Leben erweckt.

Der Autor
Thomas Zerlauth, Jahrgang 1968. Nach Aus- und Weiterbildung in verschiedenen Psychotherapieverfahren (u.a. Klinische Hypnose, KB, NLP-Master und Trainer) Gründung des Instituts für Kommunikationsstrategien (SWITCH).

Der Autor
Peter Legen, Jahrgang 1967. Praktiziert verschiedene Kampfkunstdisziplinen seit 1976. Ausbildung in Deutschland, Süd-Ostasien und den Vereinigten Staaten. 1986 Entwicklung des GOJU DO. Seither kontinuierliche Kursarbeiten für Anfänger und Fortgeschrittene. Ausbildung in verschiedenen Trancetechniken sowie Körper- und Bewußtseinsarbeit.

Junfermann Verlag, 1997, 90 S.
12,50 Euro
Broschiert, m. Abb.
» Online Bestellen


» Weitere Titel


In eigener Sache
Der Aufbau und die Pflege dieses Katalogs passiert nicht von allein. Damit wir einen (wenn auch geringen) Teil der dabei entstehenden Kosten abdecken können, sind wir auf die Provisionen aus Verkäufen von Büchern über diese Website angewiesen. So kann jeder zum weiteren Ausbau dieses einzigartigen Katalogs beitragen!





Warenkorb
anzeigen
 

Sprachen
(SprachWelt.de)
» Weltsprachen
» Sprachen (A-Z)


Reisen
(WorldGuide.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Globus-Shop

Kinder
& Jugend

(Erlebnis Lesen)
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROM-Tipps

Hörbücher
(Erlebnis Lesen)
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren

Astronomie
& Raumfahrt

(AstroLink.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Video & DVD
» Globus-Shop

Hörbücher
(opus-live)
» SprecherInnen
» AutorInnen
» Titel A-Z

Geniale Frauen
(frauen-genial.de)
» Hörbücher
» Downloads

TrueCrime
(krimiwelten.de)
» Mordsarbeit
» Die zarte Hand des Todes

Gaesdoncker
(gaesdoncker.de)
» Autoren
» Übersetzer
» Herausgeber
» Künstler


Wolfgang Hohlbein
(erlebnis-lesen)
» Bücher
» Hörbücher

G. K. Chesterton
(father-brown.de)
» Father Brown
» BuchTipps


The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live


» Lieferung, Versand und Rechnung der hier vorgestellten Titel erfolgen über unseren Partner amazon.de. Es gelten die AGB von amazon.de

© 2003 - 2016 cc-live.net

 
Web www.parasearch.de