ParaSearch - Literatur-Tipps - Phänomene - Jenseits - Transkommunikation

Ernst Meckelburg
Hyperwelt
Erfahrungen mit dem Jenseits


Bild zum zum Vergrößern anklicken!

Bestsellerautor Ernst Meckelburg setzt völlig neue Akzente, stößt das Tor zur Ewigkeit auf: Der Tod ist nicht das Ende, sondern ein absoluter Neubeginn!

Unser unzerstörbares, feinstoffliches Bewußtsein überlebt "jenseits" unseres Raumzeit-Universums: in einer wissenschaftlich nachgewiesenen Hyperwelt. Faszination bis zur letzten Zeile!

Mit "Hyperwelt" unternimmt Bestsellerautor Ernst Meckelburg eine verwegene Gratwanderung zwischen spannender Unterhaltung und sensationellen Erkenntnissen der modernen Bewußtseinsforschung - einen Vorstoß in die Transtechnologie des dritten Jahrtausends. Dieses schon im voraus heiß diskutierte Buch befaßt sich eingehend mit den in der Literatur arg vernachlässigten spukhaften Erscheinungen, den sogenannten Psi-Halluzinationen, und stellt fest, daß es sich hierbei um reine Bewußtseinsphänomene mit objektivem Hintergrund handelt.

Anhand zahlreicher hochinteressanter Tatsachenberichte wird dem Leser dargelegt, auf welche Weise unterschiedliche Erscheinungs-Szenarien zustandekommen und wie diese zu werten sind. "Hyperwelt" bietet somit eine ganze Reihe solider theoretischer Ansätze zur wissenschaftlichen Deutung des unheimlichen "Ghost"-Phänomens.

Das Buch enthält zudem eine chronologische Aufstellung des aktuellen Standes der instrumentellen Transkommunikation, der dokumentierten Kontaktaufnahme mit jenseitigen Bewußtseinspersönlichkeiten. Es präsentiert erstmals eine verifizierte Jenseits-Botschaft, die vor wenigen Monaten auf einem Computer ausgedruckt wurde - ein Dokument, das unsere Auffassung vom Tod und dem zu erwartenden Danach radikal verändern wird.

Kernaussage dieses dokumentarischen Sachbuchs: Es gibt tatsächlich ein Nachleben, die Unsterblichkeit des menschlichen Bewußtseins in einer anderen Realität - der "Hyperwelt". Hierzu Martin Gardner, wissenschaftlicher Mitarbeiter von "Scientific American", "Newsweek" und "Time Magazine", Erzkritiker der gesamten Parapsychologie und Grenzwissenschaften: "Der 'Hyperraum' muß als Möglichkeit des überlebens der menschlichen Persönlichkeit nach dem Tode in Betracht gezogen werden!"

Der Autor über sein Buch
Hyperwelt - Erfahrungen mit dem Jenseits
Dieses Buch ist dem sog. Ghost-Phänomen, dem, was wir gemeinhin als Erscheinungen oder Geister bezeichnen, gewidmet. Mit ihm unternehme ich eine Gratwanderung zwischen sensationellen Berichten über die subjektive Wahrnehmung Verstorbener und der modernen Bewußtseinsforschung...einen Vorstoß in die sog. Transtechnologie der dritten Jahrtausends. Mein Buch befaßt sich eingehend mit den in der Literatur arg vernachlässigten spukhaften Erscheinungen, den sog. Psi-Halluzinationen. Bei meinen Untersuchungen stellte ich fest, daß es sich hierbei um reine Bewußtseinsphänomene mit dennoch objektivem Hintergrund handelt. Anhand zahlreicher interessanter Tatsachenberichte lege ich dem Leser dar, auf welche Weise die unterschiedlichen Erscheinungsszenarien zustandekommen, wie sie zu werten sind. Ich offeriere eine ganze Reihe theoretischer Ansätze zur wissenschaftlichen Deutung des unheimlichen Ghost-Phänomens.
Mein Buch enthält auch eine chronologische Aufstellung des aktuellen Standes der sog. instrumentellen Transkommunikation, der dokumentierten Kontaktaufnahme mit jenseitigen Bewußtseinspersönlichkeiten (»ghosts«). Unsterblichkeit des menschlichen Bewußtseins in einer anderen Realität - der Hyperwelt.
Bei all meinen Überlegungen halte ich mich an die erstaunliche jüngste Aussage von Martin Gardner, wissenschaftlicher Mitarbeiter von Scientific American, Newsweek und Time Magazine, muß als Möglichkeit des Überlebens der menschlichen Persönlichkeit nach dem Tode in Betracht gezogen werden.« Dem ist nichts weiter hinzuzufügen. Mit Hyperwelt bemühe ich mich, allen Zeitgenossen - sowohl »Ungläubige«, kirchenferne Menschen, als auch Gläubige, die kirchliche »Weisheiten« allzu wörtlich interpretieren - eine objektive Sicht zur Frage des Überlebens des Körpertodes zu vermitteln.

Alle (lieferbaren) Titel von Ernst Meckelburg


Der Autor
Ernst Meckelburg, 1927 geboren, befasst sich als Journalist und Buchautor in den Grenzbereichen der Wissenschaften mit ungewöhnlichen Bewusstseinszuständen. Seine Bücher über die Bereiche der Parapsychologie und Paraphysik sind Bestseller.

Langen/Müller, 1995, 348 S.
9,90 Euro
Hardcover, mit 37 Fotos
» Online Bestellen


» Weitere Titel


In eigener Sache
Der Aufbau und die Pflege dieses Katalogs passiert nicht von allein. Damit wir einen (wenn auch geringen) Teil der dabei entstehenden Kosten abdecken können, sind wir auf die Provisionen aus Verkäufen von Büchern über diese Website angewiesen. So kann jeder zum weiteren Ausbau dieses einzigartigen Katalogs beitragen!





Warenkorb
anzeigen
 

Sprachen
(SprachWelt.de)
» Weltsprachen
» Sprachen (A-Z)


Reisen
(WorldGuide.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Globus-Shop

Kinder
& Jugend

(Erlebnis Lesen)
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROM-Tipps

Hörbücher
(Erlebnis Lesen)
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren

Astronomie
& Raumfahrt

(AstroLink.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Video & DVD
» Globus-Shop

Hörbücher
(opus-live)
» SprecherInnen
» AutorInnen
» Titel A-Z

Geniale Frauen
(frauen-genial.de)
» Hörbücher
» Downloads

TrueCrime
(krimiwelten.de)
» Mordsarbeit
» Die zarte Hand des Todes

Gaesdoncker
(gaesdoncker.de)
» Autoren
» Übersetzer
» Herausgeber
» Künstler


Wolfgang Hohlbein
(erlebnis-lesen)
» Bücher
» Hörbücher

G. K. Chesterton
(father-brown.de)
» Father Brown
» BuchTipps


The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live


» Lieferung, Versand und Rechnung der hier vorgestellten Titel erfolgen über unseren Partner amazon.de. Es gelten die AGB von amazon.de

© 2003 - 2016 cc-live.net

 
Web www.parasearch.de