ParaSearch - Literatur-Tipps - Phänomene - Außerirdische - Kornkreise

Harald Hoos, Florian Brunner
Kornkreise, Rätsel in mystischer Landschaft
Annäherung an ein Phänomen


Bild zum zum Vergrößern anklicken!

Die Welt im Kornkreisfieber!
Seit mehr als 20 Jahren zieht ein Phänomen jeden Sommer Zehntausende von Menschen in seinen Bann: Kornkreise - rätselhafte Muster, die unvermittelt in den sommerlichen Getreidefeldern auftauchen und Anlass für wildeste Spekulationen bieten.

Der erste Kornkreis wurde 1978 in der südenglischen Grafschaft Wiltschire von einem Landwirt entdeckt, als dieser sein Getreide erntete. Noch im selben Jahr wussten auch andere Landwirte von geometrischen Mustern in ihren Kornfeldern bildeten, zu berichten.

Die Zahl der registrierten Kornkreise wuchs seitdem Jahr für Jahr: bald schon tauchten sie in den Niederlanden, in Deutschland, den USA und sogar in Japan auf. Selbst nüchterne Naturwissenschaftler begannen, nach Erklärungen zu suchen, um das Geheimnis der Kornkreise zu entschlüsseln. Umfangreiche physikalische und biologische Untersuchungen brachten mehr oder weniger schlüssige Erkenntnisse, doch letztlich blieb stets ein Rest an Skepsis.

Auch wenn man heute weiß, dass in lauen Sommernächten Menschen in aufwändigen Nacht- und Nebelaktionen komplizierte geometrische Piktogramme und perfekte Muster in die Getreidefelder zeichnen, bleiben doch einige Fragen offen: Ist es auszuschließen, dass die ersten einfachen Muster nich t doch einen (über-) natürlichen Ursprung haben. Wären dann die Kornkreis-Macher nur Trittbrettfahrer, die die ersten, natürlich entstandenen Kornkreise nur vervollkommnen? Und schließlich: Was macht die ungebrochene Faszination der Kornkreise aus?

Florian Brunner und Harald Hoos, die seit vielen Jahren Kornkreise in England und Deutschland dokumentieren, nähern sich in ihrem Buch "Kornkreise - Rätsel in mystischer Landschaft" diesen Fragen aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Sie stellen nicht in Abrede, dass erste einfache Kreise tatsächlich einen übernatürlichen Ursprung haben könnten, doch auf ihrer Tour d Horizon durch die Kornkreisszene wird deutlich, dass die jüngsten Formationen eindeutig die Handschrift von Menschen tragen. In ihren kurzweiligen, durchaus mit einem ironischen Augenzwinkern geschriebenen Reportagen schildern sie unter anderem, wie solch eine Nacht- und Nebelaktion verläuft, sie lassen Wissenschaftler über mögliche physikalische und biologische Erklärungsansätz e spekulieren, zeichnen die Entwicklung der Kornkreisszene nach und beschreiben die Merchandising- und Marketing-Strategien findiger Landwirte. Vor allem aber präsentieren sie Bilder, die die ganze Faszination des Themas einfangen: Kornkreise als Event für postmoderne Landschaftsästhetik und Spiritualität in einer technokratisch geprägten Umwelt. Kornkreise, so das Resümee der Autoren, befriedigen die Sehnsucht vieler Menschen nach einer unmittelbar empfundenen Spiritualität, die die Gefährdung unserer natürlichen Lebensräume in den Mittelpunkt stellt - ein Thema, das uns alle angeht.

Der Autor
Harald Hoos, geboren 1967, lebt in Landau in der Pfalz und ist ein exzellenter Kenner der internationalen Kornkreisszene. Ihn interessieren vor allem die psychologischen und spirituellen Faktoren, die die Begegnung der Kornkreis-Anhänger mit dem Objekt ihrer Begierde steuern.

Der Fotograf
Der Fotograf und Werbekaufmann Florian Brunner, geboren 1961, lebt in Saarbrücken und betrachtet sich weniger als "Forscher" denn als Voyeur, der dem Phänomen Kornkreise vor allem mit seiner Kamera begegnet.

Beust Verlag, 2002, 144 S.
21,90 Euro
Hardcover
» Online Bestellen


» Weitere Titel


In eigener Sache
Der Aufbau und die Pflege dieses Katalogs passiert nicht von allein. Damit wir einen (wenn auch geringen) Teil der dabei entstehenden Kosten abdecken können, sind wir auf die Provisionen aus Verkäufen von Büchern über diese Website angewiesen. So kann jeder zum weiteren Ausbau dieses einzigartigen Katalogs beitragen!





Warenkorb
anzeigen
 

Sprachen
(SprachWelt.de)
» Weltsprachen
» Sprachen (A-Z)


Reisen
(WorldGuide.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Globus-Shop

Kinder
& Jugend

(Erlebnis Lesen)
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROM-Tipps

Hörbücher
(Erlebnis Lesen)
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren

Astronomie
& Raumfahrt

(AstroLink.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Video & DVD
» Globus-Shop

Hörbücher
(opus-live)
» SprecherInnen
» AutorInnen
» Titel A-Z

Geniale Frauen
(frauen-genial.de)
» Hörbücher
» Downloads

TrueCrime
(krimiwelten.de)
» Mordsarbeit
» Die zarte Hand des Todes

Gaesdoncker
(gaesdoncker.de)
» Autoren
» Übersetzer
» Herausgeber
» Künstler


Wolfgang Hohlbein
(erlebnis-lesen)
» Bücher
» Hörbücher

G. K. Chesterton
(father-brown.de)
» Father Brown
» BuchTipps


The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live


» Lieferung, Versand und Rechnung der hier vorgestellten Titel erfolgen über unseren Partner amazon.de. Es gelten die AGB von amazon.de

© 2003 - 2016 cc-live.net

 
Web www.parasearch.de