ParaSearch - Literatur-Tipps - Phänomene - Psi-Phänomene - Telepathie

Timothy Wyllie
Delphine, Engel & Außerirdische
Das Phänomen der Telepathie


Bild zum zum Vergrößern anklicken!

Das Phänomen der Telepathie ist in diesem Buch das verbindende Element zwischen Delphinen, Außerirdischen und Engeln. Die Sensibilität des Autors spielt dabei eine große Rolle: Sein Bewußtsein erweiternd, gelingt es ihm, mit anderen intelligenten Systemen zu kommunizieren - und den Leser auf diese Reise mitzunehmen.

Inhalt:
  • Begegnung mit dem Hüter der Schwelle
    Überblick über erste Erfahrungen. Eine Esoterik-Gruppe bildet sich. Nahtod-Erlebnis. Beginn des Delphin-Experiments. Fünf Schlüsselfragen.
  • Telepathischer Rapport mit Delphinen
    Synchronizität und natürliche Zyklen. Organische Kommunikatoren und bioakustische Holographie. Ultraschall-Chirurgie der Delphine. Erste UFO-Sichtung. Von Delphinen gerettet. Ioannes und die mythische Realität.
  • Begegnung mit einem Außerirdischen
    Sichtung der Flugscheibe. Informationen über das Universum. Politische Systeme im bewohnten Weltraum. Projektion von Bildern durch den Raum. Nichteinmischungs-Devise. Das Geheimnis des kleinen Jungen.
  • Andeutungen einer gemeinsamen Traumwelt
    Delphine in Gefangenschaft. Visuelle Telepathie. Träume, Automatisches Schreiben und kosmisches Bewußtsein. Kristallenergie und telepathische Linsen. Geburt eines bewußten Universums.
  • Die Schaltkreise öffnen sich
    Vier gefangene Delphine. Begegnungen mit Rastafaris. Gehirnwäsche und hypnotische Blockaden. Außerkörperliche Erfahrung mit einem Delphin. Chaldäerkopf um Mitternacht. Ansteigen psychischer Energien. Die mythische Realität bricht hinter dem Schleier hervor.
  • Die Realität herbeiträumen
    Telepathie in Aktion. Das Lichtnetzwerk. Ein Rasta-Prophet. Die Königin von Saba und okkulte Blutlinien. Musikalische Evolution im Ghetto. Geistertrommler des Erlösungs-Wodu.
  • Der Krieg im Himmel
    Auswirkungen auf das Leben auf diesem Planeten. Wiederentdeckung gnostischer Texte. Doris Lessings Quartett Canopus in Argos. Die Luzifer-Rebellion. Sympathie für den Teufel. Offenbarungen aus Kanada.
  • Kontakt mit Engeln
    Edward, das Leichttrance-Medium. Das planetare Verwalteramt. Nutzen von LSD. Das neue Evangelium der Befreiung von der Angst. Aussöhnung der Rebellion. Luzifer meldet sich beim Automatischen Schreiben. Melchisedek und die planetare Überregierung.
  • Oscars Flug in einem biologischen Raumschiff
    Telepathische Untersuchung. Eine dunkle Gestalt auf der Straße. Der erste Witz zwischen verschiedenen Spezies. Flug über Toronto und New York. Besuch bei den Pyramiden in Gizeh. Versuch, mit Außerirdischen zu verhandeln.
  • Renaissance von Kunst und spirituellen Werten
    Einsichten in den Geist der Engel. Spirituelle Verbindungen zwischen verschiedenen Dimensionen. Abkehr von einer furchterregenden Gottheit. Neue Ansätze zur Erziehung. Shandron, eine Supernaphim, spricht. Das Ende von 203.000 Jahren kosmischem Zwist.
  • Nachwort
  • Eine Botschaft von Michael
  • Nachtrag: Juli 1992


Leseprobe:
"Ich hatte einige Zeit allein die Seelöwen betrachtet, ehe ich mich wieder meiner Begleiterin anschloß, die beim Delphin-Bassin blieb. Sie erzählte mir das folgende:
Nachdem sie starken mentalen Kontakt mit den Beluga-Walen gehabt hatte, wollte sie herausfinden, ob dieselbe Form der Kommunikation auch bei den Delphinen funktionierte. Sie "dachte" ganz stark daran, daß einer von ihnen die dazwischen liegenden zehn Meter schwimmen sollte, und versuchte, den Gedanken auf die Delphine zu projizieren. Keine Reaktion. Sie versuchte es noch einmal. Wieder nichts.
Da sie ihr Glück nicht erzwingen wollte und wußte, daß eine heikle Situation im Gange war, stand sie still da und beobachtete die Delphine an der entfernten Seite des Bassins. Sie erzählte, wie ihre Gedanken an diesem Punkt auf mich gerichtet waren, indem sie zärtlich an mich dachte, mit all der Freude des Verliebtseins. Die Gedanken wurden verspielter und sinnlicher, als sie ihnen nachhing. Innerhalb weniger Augenblicke schwamm einer der Delphine direkt zu ihr herüber. Ganz überrascht wachte sie aus ihren Tagträumen auf und erkannte, daß der Delphin direkt auf die deutlich gespürte mentale Übermittlung reagiert hatte. Sie versuchte es noch einmal mit mehr Bewußtsein, und wieder funktionierte es. Beim dritten Mal mischte sie die Gefühle mit dem auf den Delphin projizierten Gedanken, er möge noch einmal herüberschwimmen, und da war er; ohne Frage hatte er die telepathische Botschaft aufgefangen und sah nun direkt zu ihr auf.
Bald war es Zeit für die Delphin-Show. Die Leute versammelten sich am Eingang und warteten darauf, eingelassen zu werden. Die Delphine zeigten keine Spur von Interesse und bevorzugten es, am anderen Ende des Beckens zu bleiben, bis ihre Trainerin auftauchte und das Spektakel beginnen sollte.
Beim Einlaß stürmte ich los, um ein paar gute Plätze zu reservieren, während meine Begleiterin am Becken blieb, um zu versuchen, eine Nahaufnahme von dem Delphin zu machen, wie er zu ihr herüberschwamm. Die vorherige Stimmung war verflogen, und die Delphine reagierten nicht mehr auf projizierte Gedanken, deshalb probierte sie etwas anderes. Da sie Künstlerin war und deshalb einen ungewöhnlichen Grad an Sehschärfe entwickelt hatte, beschloß sie auszutesten, ob die Delphine auf ein Bild reagieren würden. Sie stellte sich so lebhaft wie möglich bildlich vor, wie ein Delphin zu ihr herüberschwamm. Genauso prompt wie zuvor schoß ein Delphin zu ihr herüber, und in dieser Zeit hatte es im Bassin keine andere Aktion gegeben. Ihre Fotos zeigen einen der Delphine, wie er auf sie zuschwimmt, und einen anderen, wie er wieder zurückschwimmt und ihr dabei über seine Flosse einen neugierigen Blick zurück zuwirft. (...)"

Der Autor
Timothy Wyllie, ehemaliges Mitglied der spirituellen Kommune "Der Prozeß", beschäftigt sich mit der telepathischen Kommunikation wilder Delphine an der australischen Küste und der systematischen Erforschung von außerkörperlichen Zuständen. In Vorträgen und Seminaren vermittelt er seine Erfahrungen im Bereich der Telepathie mit Delphinen und nichtphysischen Wesen. Außerdem hat er eine Reihe von Visualisierungs- und Meditationskassetten aufgenommen und zeichnet heilige Landschaften.

Silberschnur Verlag, 1998, 256 S.
15,90 Euro
Broschiert, m. zahlr. Illustr.
» Online Bestellen


» Weitere Titel


In eigener Sache
Der Aufbau und die Pflege dieses Katalogs passiert nicht von allein. Damit wir einen (wenn auch geringen) Teil der dabei entstehenden Kosten abdecken können, sind wir auf die Provisionen aus Verkäufen von Büchern über diese Website angewiesen. So kann jeder zum weiteren Ausbau dieses einzigartigen Katalogs beitragen!





Warenkorb
anzeigen
 

Sprachen
(SprachWelt.de)
» Weltsprachen
» Sprachen (A-Z)


Reisen
(WorldGuide.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Globus-Shop

Kinder
& Jugend

(Erlebnis Lesen)
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROM-Tipps

Hörbücher
(Erlebnis Lesen)
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren

Astronomie
& Raumfahrt

(AstroLink.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Video & DVD
» Globus-Shop

Hörbücher
(opus-live)
» SprecherInnen
» AutorInnen
» Titel A-Z

Geniale Frauen
(frauen-genial.de)
» Hörbücher
» Downloads

TrueCrime
(krimiwelten.de)
» Mordsarbeit
» Die zarte Hand des Todes

Gaesdoncker
(gaesdoncker.de)
» Autoren
» Übersetzer
» Herausgeber
» Künstler


Wolfgang Hohlbein
(erlebnis-lesen)
» Bücher
» Hörbücher

G. K. Chesterton
(father-brown.de)
» Father Brown
» BuchTipps


The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live


» Lieferung, Versand und Rechnung der hier vorgestellten Titel erfolgen über unseren Partner amazon.de. Es gelten die AGB von amazon.de

© 2003 - 2016 cc-live.net

 
Web www.parasearch.de